金弢:大家都来学德语——德语中的动物成语故事

来源: 2019-04-03 17:13:46 [] [博客] [旧帖] [给我悄悄话] 本文已被阅读: 次 (31114 bytes)

作者金弢大家都来学德语——德语中的动物成语故事

 

   

Laßt Tiere sprechen(动物会说话)      金弢

 
“Tiere spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle, auch in der Sprache", schreibt Jin Yougen(金弢,姓金名弢字有根)  aus Peking. Er lernt dort an der Fremdsprachenuniversität Peking seit vier Jahren Deutsch. Wir finden, seine Erzählung über das Leben der Familie Wolf paßt gut zu unserem Thema:Tiere
 
Herr Wolf ist verheiratet und hat einen Sohn. Er arbeitet in einer Fabrik und steht täglich beim ersten Hahnenschrei* auf. Er ist fleißig und haßt es, sich auf die Bärenhaut zu legen. Am Tag arbeitet er wie ein Pferd, und abends ist er matt wie eine Fliege. Er ist hilfsbereit und hilft oft den Menschen, die ein Hundeleben führen.  Daher ist er weit und breit bekannt wie ein bunter Hund.  Er ist freundlich und sitzt nicht auf dem hohen Roß*. Er macht alles ordentlich und spannt nie das Pferd hinter den Wagen*. Erhat viele Freunde und trinkt gern ein Glas Bier mit ihnen. Aber er kommt niemals mit einem Affen* nach Hause. Er ist stark und hat eine Bärennatur.  Er weiß, was gut und was böse ist, und kann die Schafe von den Böcken unterscheiden.
 
Frau Wolf führt den Haushalt. Sie versteht sich gut mit ihrem Mann. Sie streiten nicht miteinander und wollen nicht wie Hund und Katze leben. Frau Wolf ist auch emsig wie eine Biene. Sie macht gute Einkäufe und hat noch nie die Katze im Sack gekauft*. Manche Waren gefallen ihr ausgezeichnet,  aber sie sind ein bißchen zu teuer für sie. So muß sie wie die Katze um den heißen Brei herumschleichen. Und wenn sie manchmal finanzielle Probleme hat, so muß sie das Ei unterm Huhn verkaufen*. Frau Wolf liebt ihren Mann. Aber wenn man fragt, wie sie sich kennengelernt haben, so will sie die Katze nicht aus dem Sack lassen*. Nur ab und zu klagt sie, ihr Mann solle nicht kalt wie ein Fisch sein.
 
Ihr Sohn Hans ist ein junger Dachs von zehn Jahren. Er geht in die Schule. Er ist ein lustiger Vogel und bringt Stimmung in die Familie. Hans ist das einzige Kind in der Familie und daher ein wenig verwöhnt. Wenn er zu Hause keinen Apfel mehr findet, schreit er wie vom tollen Affen gebissen. Er bittet seine Mutter um Geld., wenn er die letzten Kröten ausgegeben hat. Er ist so vertrauensvoll, daß man ihm ohne Mühe die Würmer aus der Nase ziehen* kann. Einmal versuchte er, seiner Mutter in der Küche zu helfen. Aber er benahm sich dabei wie ein Elefant im Porzellanladen. Deshalb hat er mehr geschadet als geholfen. So ließ ihn seine Mutter lieber draußen spielen.
 
In der Schule ist Hans nicht sehr gut. Was er schreibt, kann kein Schwein lesen. Wenn er einen Fehler gemacht hat, schlägt er sich mit der Hand an die Stirn und sagt: Ach,ich habe wieder einen Bock geschossen!  Wenn der Vater ihn fragt, was er morgen zu tun plant, so antwortet er:  lch kümmere mich nicht um ungelegte Eier. Obwohl Hans in der Schule nicht so erfolgreich ist, hat er doch oft Grillen im Kopf* und will in Zukunft ein Raumfahrer werden.  Er sagt: Zu anderen Berufen tauge ich wie der Ochse zum Seiltanzen. So sagt der Vater zu ihm: Wenn du später ein Raumfahrer werden willst, mußt du schon jetzt hart arbeiten, denn was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Merke dir,wenn man so alt ist wie eine Kuh, dann lernt man nichts mehr zu.
 
Jetzt wünscht Hans sich eine Schwester. Er hofft, eines Tages wird der Storch zu Mama kommen*.Es soll aber ein schönes Schwesterlein sein und kein häßliches Entlein oder eine dumme Gans. Nun müssen wir abwarten und Tee trinken.
 
Das ist eine freundliche Gabe von einem chinesischen Studenten, der hofft, einem geschenkten Gaul sieht man nicht ins Maul.
 
07. 07. 1982  in der Pekinger Fremdsprachenuniversität
 
(Anmerkung der Redaktion:  Wir finden die Leistung von Jin Yougen bärenstark und sind stolz wie ein Pfau, daß er sich für Jugendscala so ins Zeug* gelegt hat. Leider haben wir keinen Goldesel, aber wir belohnen seinen Bienenfleiß mit einer Buchsendung. )
 
Worterklärungen:
 
* beim ersten Hahnenschrei: sehr früh am Morgen
* auf dem hohen Roß sitzen: stolz, überheblich, arrogant        sein
* das Pferd hinter den Wagen spannen: etwas ganz falsch      machen
* einen Affen haben : wenn man zuviel Alkohol getrunken hat
* emsig wie eine Biene: sehr fleißig
* die Katze im Sack kaufe: etwas kaufen, das man vorher        nicht sehen darf
* das Ei unterm Huhn verkaufen: alles verkaufen, was man        hat
* die Katze nicht aus dem Sack lassen: etwas nicht sagen,        nicht verraten
* die Würmer aus der Nase ziehen: Informationen                    herauslocken
* Grillen: eigentlich Heuschrecken ( Insekten) sprichwörtlich:    verrückte Ideen und Pläne
* der Storch kommt:  früher sagte man zu den Kindern: der    Storch
   bringt die Babys
* ins Zeug legen: wenn ein Pferd einen schweren   Wagen   zieht.
 
   ( Veröffentlicht März 1983 in 《Jugendscala》in Frankfurt)
 



更多我的博客文章>>>

加跟帖:

  • 笔名:      密码: 保持登录状态一个月,直到我退出登录。
  • 标题:
  • 内容(可选项): [所见即所得|预览模式] [HTML源代码] [如何上传图片] [怎样发视频] [如何贴音乐]
回到顶部